Knoten Hamburg

Die DB hat im Rahmen des „Sofortprogramms Seehafen­hinterlandverkehr“ im Jahr 2008 20 kleininvestive Maßnahmenbündel für kapazitive Erweiterungen definiert[1]:

1. Maßnahmenpaket (bereits umgesetzt): Zweigleisige Anbindung in Hamburg-Hausbruch samt Signalanlagen und Weichen in Hamburg Harburg.

2. Maßnahmenpaket: Ausbau Knoten Hamburg

  • Niveaufreie Kreuzung Buchholz,
  • Anpassungen im Bahnhof Harburg und Verbindung Harburg-Maschen
  • Niveaufreie Ausfädelung Wilhelmsburg.

Die Abstimmungen für die Projektierung sind derzeit zur Entscheidung im Bundesverkehrsministerium. [2]

Nimmt man Planungen und Konzeptionen aus dem Jahr 2009 für die Entwicklung des Schienengüterverkehrs im Jahre 2025 hinzu, erscheinen noch weitere dringlich erforderliche Maßnahmen.[3] Unter dem Planbegriff „KHH 1“ werden 12 ergänzende Erweiterungsmaßnahmen in und um Hamburg für dringlich erforderlich gehalten. Für KHH1 werden Investitionen von 432.000.000 Euro ermittelt. In den weiteren Planfällen „KHH 2“ und „KHH3“ werden weitere 100.000.000 Euro für erforderlich angeführt. Hamburg hat diese Maßnahmen zum Bundesverkehrswegeplan 2015 angemeldet.[4]

Der Spatenstich für das zweite östliche Umfahrungsgleises des Rangierbahnhofs Maschen wurde am 18.09.2016 gestartet. Die Kosten werden mit 33.800.000 Euro angegeben.

Kosten
Stand 2013:                                                         49.000.000 €[2]
S
tand 2016:                                                         82.800.000 €[5]


[1] Deutsche Bahn AG, „Sofortprogramm Seehafen-Hinterland: Eine gute Investition für die Zukunfthafen-Hinterland-Verkehr„, Frankfurt 2008
[2] Hamburgische Bürgerschaft, Schriftliche kleine Anfrage: „Sofortprogramm Seehafen-Hinterlandverkehr“, Drucksache 20/785
[3] ITP, BVU, SMA im Auftrage des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, „Entwicklung und Bewertung eines Konzeptes für den Schienenknoten Hamburg„, Abschlussbericht Mai 2009, Seite 55 bis 59 und 96 bis 98, Berlin 2009
[4] Hamburgische Bürgerschaft, Große Anfrage: „Hafen und Umwelt“, Drucksache 20/9892, Antwort 8
[5] Pressemitteilung 145/2016 des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur „Spatenstich für zusätzliches Umfahrungsgleis Rangierbahnhof Maschen„, Berlin 2016.